Dear customers, Autumn sales and shipping of fruit plants start from August.

A collection of hybrid Russian plum varieties

Posted by admin 02/03/2018 0 Comment(s) New varieties,

ZLATO SKIFOV
Komplexer interspezifischer Hybrid aus Myrobalane (Prunus cerasifera), japanischer Pflaume (Prunus salicina), ussurischer Pflaume (Prunus ussuriensis) und chinesischer Pflaume (Prunus Simonii). Sehr wertvoll für seine Anpassungsfähigkeit, hohe Frostbeständigkeit und sehr gute Resistenz gegen Pilzkrankheiten.

Kreuzung: Kubanskaja Kometa x freie Bestäubung, Züchter A.B. Isatschkin, V.N. Agafonov, V.I. Susov, B.N. Vorobjev, Moskauer Landwirtschaftliche Akademie K.A. Timirjasew. In den russischen Sortenregister im Jahr 2005 eingetragen.
Wuchs: mittelstark, ein erwachsener Baum erreicht eine Höhe von 2 – 3 m, Krone rund, spärlich
Blüte: reich, fremdbefruchtend, blühende Blumen sind frostbeständig
Reife: Ende Juni bis Anfang Juli
Frucht: Gewicht 36 g, uniform, rund-oval, Schale fest, bernsteingelb mit leichter Wachsbeschichtung. Geeignet für den direkten Verbrauch und zur Verarbeitung.
Fruchtfleisch: gelb, fest, zerfließend, sehr saftig. Stein mittelgroß, löst teilweise vom Fleisch
Geschmack: sehr gut, harmonisch, mehr süß als sauer, mit starkem Fruchtaroma
Fruchtbarkeit: mäßig hoch, stabil und regelmäßig, früher Ertragseintritt, Ertrag im Durchmesser 20 – 30 kg / Baum
Besondere Hinweise: geeignet vor allem für Gärtner in den Steinobst-Randgebieten für seine Anpassungsfähigkeit, sehr guten Geschmack, hohe Frosthärte und Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten

 

PUTESCHESTVENIZA
Komplexer interspezifischer Hybrid aus Myrobalane (Prunus cerasifera), japanischer Pflaume (Prunus salicina), ussurischer Pflaume (Prunus ussuriensis) und chinesischer Pflaume (Prunus Simonii). Sehr wertvoll für seine Anpassungsfähigkeit, hohe Frostbeständigkeit und sehr gute Resistenz gegen Pilzkrankheiten.

Kreuzung: chinesische Pflaume Berbank x russische Pflaume Tavritscheskaja, Züchter G.V. Jeremin, L.E. Velentschuk, VNIISPK, Krim. In den russischen Sortenregister im Jahr 1986 eingetragen.
Wuchs: mittelstark, Krone rund, mäßig dicht
Blüte: zweite Aprildekade, fremdbefruchtend, blühende Blumen sind frostbeständig. Ein guter Bestäuber für andere russische Pflaumen.
Reife: Anfang Juli
Frucht: Gewicht 28 g, rund, Schale rot-violett. Geeignet für den direkten Verbrauch und zur Verarbeitung.
Fruchtfleisch: orange, weich, saftig. Stein mittelgroß, löst schlecht vom Fleisch
Geschmack: harmonisch, mehr süß als sauer, mit starkem Fruchtaroma
Fruchtbarkeit: hoch, stabil und regelmäßig, früher Ertragseintritt
Besondere Hinweise: geeignet vor allem für Gärtner in den Steinobst-Randgebieten für seine Anpassungsfähigkeit, hohe Erträge, Frosthärte und Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten

 

KRYMSKAJA ROSA
Komplexer interspezifischer Hybrid aus Myrobalane (Prunus cerasifera), japanischer Pflaume (Prunus salicina), ussurischer Pflaume (Prunus ussuriensis) und chinesischer Pflaume (Prunus Simonii). Sehr wertvoll für seine Anpassungsfähigkeit, hohe Frostbeständigkeit und sehr gute Resistenz gegen Pilzkrankheiten.

Kreuzung: unveröffentlicht, VNIISPK, Krim
Wuchs: stark, Krone breit, mäßig dicht
Blüte: mittelfrüh, fremdbefruchtend, blühende Blumen sind frostbeständig
Reife: zweite Julihälfte
Frucht: Gewicht 30 - 40 g, rund, Grundfarbe gelb, Deckfarbe auf dem größten Teil der Oberfläche rosarot. Geeignet für den direkten Verbrauch und zur Verarbeitung.
Fruchtfleisch: orange, fest, saftig. Stein mittelgroß, löst schlecht vom Fleisch
Geschmack: harmonisch, süß, aromatisch
Fruchtbarkeit: hoch, stabil und regelmäßig, früher Ertragseintritt
Besondere Hinweise: geeignet vor allem für Gärtner in den Steinobst-Randgebieten für seine Anpassungsfähigkeit, hohe Erträge, guten Geschmack und Frosthärte

 

PLAMENNAJA
Komplexer interspezifischer Hybrid aus Myrobalane (Prunus cerasifera), japanischer Pflaume (Prunus salicina), ussurischer Pflaume (Prunus ussuriensis) und chinesischer Pflaume (Prunus Simonii). Sehr wertvoll für seine Anpassungsfähigkeit, hohe Frostbeständigkeit und sehr gute Resistenz gegen Pilzkrankheiten.

Kreuzung: unveröffentlicht, OSS, Donetsk
Wuchs: stark, Krone mäßig dicht
Blüte: mittelfrüh, fremdbefruchtend, blühende Blumen sind frostbeständig
Reife: zweite Julihälfte
Frucht: Gewicht 25 g, rund, Grundfarbe gelb, Deckfarbe auf dem größten Teil der Oberfläche leuchtend rot. Geeignet für den direkten Verbrauch und zur Verarbeitung.
Fruchtfleisch: orange, fest, saftig. Stein mittelgroß, löst schlecht vom Fleisch
Geschmack: harmonisch, mehr süß als sauer, aromatisch
Fruchtbarkeit: hoch, stabil und regelmäßig, früher Ertragseintritt
Besondere Hinweise: geeignet vor allem für Gärtner in den Steinobst-Randgebieten für seine Anpassungsfähigkeit, hohe Erträge, guten Geschmack, Frosthärte und Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten

 

SCHATER
Komplexer interspezifischer Hybrid aus Myrobalane (Prunus cerasifera), japanischer Pflaume (Prunus salicina), ussurischer Pflaume (Prunus ussuriensis) und chinesischer Pflaume (Prunus Simonii). Sehr wertvoll für seine Anpassungsfähigkeit, hohe Frostbeständigkeit und sehr gute Resistenz gegen Pilzkrankheiten.

Kreuzung: Sämling von chinesisch-amerikanischen Fibig x freie Bestäubung mit russischen Pflaume, Züchter G.V. Jeremin, S.N. Zabrodina, VNIISPK, Krim. In den russischen Sortenregister im Jahr 1995 eingetragen.
Wuchs: schwach, Krone flach, dicht
Blüte: mittelfrüh, Mitte April, fremdbefruchtend, blühende Blumen sind frostbeständig
Reife: früh, Anfang Juli, Früchte reifen ungleichmäßig
Frucht: groß, 41 x 39 cm, Gewicht 32 g, breit-eiförmig, Grundfarbe gelbrot, Deckfarbe fast auf der ganzen Oberfläche violett mit leichter Wachsbeschichtung, Schale dick, elastisch, löst gut vom Fleisch. Geeignet für den direkten Verbrauch und zur Verarbeitung.
Fruchtfleisch: gelbgrün, mittelfest, mäßig saftig, mit hohem Zuckergehalt und niedrigem Säuregehalt. Stein mittelgroß 21 x 12 mm, oval, löst teilweise vom Fleisch
Geschmack: mehr süß als sauer, leicht aromatisch
Fruchtbarkeit: hoch
Besondere Hinweise: geeignet vor allem für Gärtner in den Steinobst-Randgebieten für seine Anpassungsfähigkeit, hohe Erträge, Frosthärte und Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten

 

SOLNETSCHNYJ ZAJTCHIK
Komplexer interspezifischer Hybrid aus Myrobalane (Prunus cerasifera), japanischer Pflaume (Prunus salicina), ussurischer Pflaume (Prunus ussuriensis) und chinesischer Pflaume (Prunus Simonii). Sehr wertvoll für seine Anpassungsfähigkeit, hohe Frostbeständigkeit und sehr gute Resistenz gegen Pilzkrankheiten.

Kreuzung: unveröffentlicht, Artemovsk Forschungszentrum des Gartenbauinstituts NAAN, Ukraine
Wuchs: mittelstarkbr> Blüte: mittelfrüh, Mitte April, fremdbefruchtend, blühende Blumen sind frostbeständig
Reife: früh, zweite Julihälfte
Frucht: mittelgroß, Gewicht 20 - 30 g, rund, Farbe intensiv gelb. Geeignet für den direkten Verbrauch und zur Verarbeitung.
Fruchtfleisch: gelb, fest, saftig
Geschmack: angenehm süß und sauer mit leicher Säure
Fruchtbarkeit: hoch, 22 – 30 kg / 4 – 5 jähriger Baum
Besondere Hinweise: geeignet vor allem für Gärtner in den Steinobst-Randgebieten für seine Anpassungsfähigkeit, hohe Erträge, Frosthärte und Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten

 

RENKLOD RANIJ
Komplexer interspezifischer Hybrid aus Myrobalane (Prunus cerasifera), japanischer Pflaume (Prunus salicina), ussurischer Pflaume (Prunus ussuriensis) und chinesischer Pflaume (Prunus Simonii). Sehr wertvoll für seine Anpassungsfähigkeit, hohe Frostbeständigkeit und sehr gute Resistenz gegen Pilzkrankheiten.

Kreuzung: Jefferson x Persikovaja, Züchter L.I. Taranenko, Donetsk Forschungszentrum des Gartenbauinstituts NAAN, Ukraine. In den Sortenregister im Jahr 1988 eingetragen.
Wuchs: stark, Endhöhe bis zu 5 m, Krone rund, mäßig dicht
Blüte: früh, fremdbefruchtend, blühende Blumen sind frostbeständig
Reife: Ende Juli
Frucht: groß, Gewicht 40 - 50 g, rund, Schale fest, gelb, durchscheinend mit weißer Wachsbeschichtung, manchmal orange auf der Sonnenseite. Geeignet für den direkten Verbrauch und zur Verarbeitung. Früchte haben gute Transportfähigkeit.
Fruchtfleisch: grünlich gelb, fest, saftig. Stein mittelgroß, rund, löst teilweise vom Fleisch
Geschmack: hoch bewertet, sehr süß mit feiner Säure und Honiggeschmack
Fruchtbarkeit: hoch, stabil und regelmäßig, früher Ertragseintritt
Besondere Hinweise: geeignet vor allem für Gärtner in den Steinobst-Randgebieten für seine Anpassungsfähigkeit, ausgezeichnete Geschmackeigenschaften, hohe Erträge, Frosthärte und Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten

 

MARSIANKA
Komplexer interspezifischer Hybrid aus Myrobalane (Prunus cerasifera), japanischer Pflaume (Prunus salicina), ussurischer Pflaume (Prunus ussuriensis) und chinesischer Pflaume (Prunus Simonii). Sehr wertvoll für seine Anpassungsfähigkeit, hohe Frostbeständigkeit und sehr gute Resistenz gegen Pilzkrankheiten.

Kreuzung: unveröffentlicht, Donetsk OSS, Ukraine
Wuchs: stark, Krone rund
Blüte: mittelfrüh, fremdbefruchtend, blühende Blumen sind frostbeständig
Reife: Ende Juli
Frucht: mittelgroß, rund, sehr schön, dunkelrot. Geeignet für den direkten Verbrauch und zur Verarbeitung.
Fruchtfleisch: orange bis rot, fest
Geschmack: süß und sauer, aromatisch
Fruchtbarkeit: hoch, stabil und regelmäßig, früher Ertragseintritt
Besondere Hinweise: geeignet vor allem für Gärtner in den Steinobst-Randgebieten für seine Anpassungsfähigkeit, hohe Erträge, Frosthärte und Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten

 

MALINOVAJA
Komplexer interspezifischer Hybrid aus Myrobalane (Prunus cerasifera), japanischer Pflaume (Prunus salicina), ussurischer Pflaume (Prunus ussuriensis) und chinesischer Pflaume (Prunus Simonii). Sehr wertvoll für seine Anpassungsfähigkeit, hohe Frostbeständigkeit und sehr gute Resistenz gegen Pilzkrankheiten.

Kreuzung: japanische gelbe Pflaume x großfrüchtige rote russische Pflaume, Zentalasien Forschungszentrum VIR, Usbekistan
Wuchs: mittelstark, Krone oval, mäßig dicht
Blüte: fremdbefruchtend, blühende Blumen sind frostbeständig
Reife: früh, Ende Juni
Frucht: groß, Gewicht 40 – 50 g, flach-rund, zuerst dunkelgrün, in der Vollreife auf der ganzen Oberfläche dunkel himbeerrot mit Wachsbeschichtung. Geeignet für den direkten Verbrauch und zur Verarbeitung. Früchte haben gute Transportfähigkeit.
Fruchtfleisch: saftig, mittelfest, Stein klein, löst teilweise vom Fleisch. Enthält 10,4% Zucker und 1,8% Säuren.
Geschmack: sehr angenehm, mehr süß als sauer
Fruchtbarkeit: hoch, stabil, im Durchmesser 560 q / ha, früher Ertragseintritt, erste Früchte trägt bereits im 2. - 3. Jahr nach der Pflanzung
Besondere Hinweise: geeignet vor allem für Gärtner in den Steinobst-Randgebieten für seine Anpassungsfähigkeit, hohe Erträge, sehr gute Geschmackeigenschaften, Frosthärte und Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten

 

KUBANSKIJ TSCHERNYJ
Spontaner interspezifischer Hybrid aus Aprikose und russischer Pflaume. Sehr wertvoll für seine hohe Frostbeständigkeit und sehr gute Beständigkeit gegen Pilzkrankheiten.

Kreuzung: Aprikose Monarez x freie Bestäubung mit unbekannter russischer Pflaume, Züchter G.V. Jeremin und A.V. Isatschkin, OSS VNIIR N.I. Vavilov, Krim
Wuchs: : stark, Krone rund, dicht
Blüte: fremdbefruchtend, blühende Blumen sind frostbeständig
Reife: Ende Juli
Frucht: Gewicht 35 - 40 g, oval. Die Farbe ist zuerst purpurrot, in der Vollreife dunkel violett, zart behaart. Geeignet für den direkten Verbrauch und zur Verarbeitung. Früchte haben gute Transportfähigkeit.
Fruchtfleisch: gelb, beim Stein orange, bei der Schale rosarot, saftig, mäßig fest. Stein mittelgroß, löst gut vom Fleisch
Geschmack: harmonisch, mehr süß als sauer, sehr aromatisch
Fruchtbarkeit: mäßig hoch, aber regelmäßig, erste Früchte trägt bereits im 2. - 3. Jahr nach der Pflanzung
Besondere Hinweise: besonders geeignet für Gärtner aufgrund seiner Flexibilität und in die Gebiete mit Spätfrühlingsfrösten, wo Aprikosenanbau unfähig ist

 

EVGENIJA
Komplexer interspezifischer Hybrid aus Myrobalane (Prunus cerasifera), japanischer Pflaume (Prunus salicina), ussurischer Pflaume (Prunus ussuriensis) und chinesischer Pflaume (Prunus Simonii). Sehr wertvoll für seine Anpassungsfähigkeit, hoch bewertete Geschmackeigenschaften, hohe Frostbeständigkeit und sehr gute Resistenz gegen Pilzkrankheiten.

Kreuzung: Obinaja x Kubanskaja Kometa, Züchter G.V. Jeremin, A.A. Sedin, L.I. Taranenko, OSS VNIIR N.I. Vavilov, Krim. In den russischen Sortenregister im Jahr 2002 eingetragen.
Wuchs: mittelstark, Krone flach, mäßig dicht
Blüte: früh, fremdbefruchtend, blühende Blumen sind frostbeständig
Reife: früh, Anfang Juli
Frucht: Gewicht 30 g, rund-oval, rot-violett mit leichter Wachsbeschichtung. Geeignet für den direkten Verbrauch und zur Verarbeitung.
Fruchtfleisch: gelborange bis orange, fest, mäßig saftig, Stein löst gut vom Fleisch
Geschmack: hoch bewertet, angenehm süß und sauer
Fruchtbarkeit: hoch, stabil, regelmäßig, früher Ertragseintritt
Besondere Hinweise: geeignet vor allem für Gärtner in den Steinobst-Randgebieten für seine Anpassungsfähigkeit, hohe Erträge, Frosthärte und Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten

 

DONTSCHANKA RANNAJA
Komplexer interspezifischer Hybrid aus Myrobalane (Prunus cerasifera), japanischer Pflaume (Prunus salicina), ussurischer Pflaume (Prunus ussuriensis) und chinesischer Pflaume (Prunus Simonii). Sehr wertvoll für seine Anpassungsfähigkeit, hoch bewertete Geschmackeigenschaften, hohe Frostbeständigkeit und sehr gute Resistenz gegen Pilzkrankheiten.

Kreuzung: unveröffentlicht, Züchter L.I. Taranenko, Artemovsk OSP ISUAAN Donetsk, Ukraine. In den russischen Sortenregister im Jahr 1997 eingetragen.
Wuchs: mittelstark
Blüte: früh, fremdbefruchtend, blühende Blumen sind frostbeständig
Reife: früh, Anfang Juli
Frucht: Gewicht 25 - 30 g, rund, Schale fest, dunkelrot, in der Vollreife fast schwarz mit leichter Wachsbeschichtung. Geeignet für den direkten Verbrauch und zur Verarbeitung. Früchte haben gute Transportfähigkeit.
Fruchtfleisch: creme-gelb, bei der Schale röttlich, relativ fest
Geschmack: angenehm süß und sauer, aromatisch
Fruchtbarkeit: hoch, früher Ertragseintritt
Besondere Hinweise: geeignet vor allem für Gärtner in den Steinobst-Randgebieten für seine Anpassungsfähigkeit, hohe Erträge, Frosthärte und Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten

 

TSCHERNUSCHKA

Komplexer interspezifischer Hybrid aus Myrobalane (Prunus cerasifera), japanischer Pflaume (Prunus salicina), ussurischer Pflaume (Prunus ussuriensis) und chinesischer Pflaume (Prunus Simonii). Sehr wertvoll für seine Anpassungsfähigkeit, hoch bewertete Geschmackeigenschaften, hohe Frostbeständigkeit und sehr gute Resistenz gegen Pilzkrankheiten.

Kreuzung: Obilnaja x freie bestäubung, Züchter L.I. Taranenko, Artemovsk OSP ISUAAN Donetsk, Ukraine.
Wuchs: stark, Krone flach-rund
Blüte: früh, fremdbefruchtend, blühende Blumen sind frostbeständig
Reife: früh, 5. – 10. Juli
Frucht: Gewicht 22 - 25 g, rund bis leicht abgeflacht, uniform, Schale dünn, fest, dunkelrot, in der Vollreife dunkelviolett bis schwarz mit leichter Wachsbeschichtung. Geeignet für den direkten Verbrauch und zur Verarbeitung.
Fruchtfleisch: fest, fleischig, hellgelb, bei der Schale intensiv rosarot puntiert
Geschmack: sehr gut, süß und sauer, mit sehr angenehmem Aroma
Fruchtbarkeit: hoch, früher Ertragseintritt
Besondere Hinweise: geeignet vor allem für Gärtner in den Steinobst-Randgebieten für seine Anpassungsfähigkeit, hohe Erträge, Frosthärte und Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten

 

TSCHUK
Komplexer interspezifischer Hybrid aus Myrobalane (Prunus cerasifera), japanischer Pflaume (Prunus salicina), ussurischer Pflaume (Prunus ussuriensis) und chinesischer Pflaume (Prunus Simonii). Sehr wertvoll für seine Anpassungsfähigkeit, hoch bewertete Geschmackeigenschaften, hohe Frostbeständigkeit und sehr gute Resistenz gegen Pilzkrankheiten.

Kreuzung: russische Pflaume x chinesische Pflaume
Wuchs: schwach, Krone rund-oval, kompakt, dicht
Blüte: fremdbefruchtend, blühende Blumen sind frostbeständig
Reife: mittelfrüh bis mittelspät, Mitte August
Frucht: Gewicht 28 g, rund, Schale fest, dunkelbordeauz mit starker Wachsbeschichtung. Geeignet für den direkten Verbrauch und zur Verarbeitung. Für gute Saftqualität auch für die Herstellung von Süßwein geeignet.
Fruchtfleisch: orange, saftig, fest, Stein mittelgroß, löst schlecht vom Stein
Geschmack: angenehm süß und sauer, aromatisch
Fruchtbarkeit: hoch, regelmäßig
Besondere Hinweise: geeignet vor allem für Gärtner in den Steinobst-Randgebieten für seine Anpassungsfähigkeit, hohe Erträge, Frosthärte und Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten