nicht länger verfügbar Mirabelle APRIMIRA®

Eltern: Mirabelle von Herrenhausen x freie Bestäubung, 1994
Wuchs: schwach bis mittelstark wachsender Baum, kompakte Krone,Blütenbildung am ein- und mehrjährigen Holz, frühe Blüte, Blütenbildung sehr frühzeitig und hoch, Fremdbefruchtung empfohlen, Ertrag früh einsetzend und hoch, keine Alternanzneigung
Frucht: Fruchtgewicht: ø 32 g, Farbe orangegelb, Fruchtfleisch fest und orangegelb, ausgeprägtes Aprikosenaroma, würzig-aromatisch, festhängend, langes Erntefenster, Reife Mitte August, Stein frei und sehr klein, kurzer Stiel (1,5 cm), nicht haftend
Gesundheit: Baum hoch scharkatolerant, unanfällig für Monilia als Fruchtfäule und Holzbefall, unanfällig für Rost, Blattlaus- und Spinnmilbenbefall, insgesamt hohe Frucht-, Blatt- und Holzgesundheit, einziges Anbaurisiko durch frühe Blüte.

Qualitative Form
Topfpflanze: gut bewurzelte einjährige Veredelung
Merkmale verwendeter Unterlage: St. Julien A - Auch wenn in den 90er Jahren der St. Julien GF 655-2 aufgrund ihrer hohen Leistungsfähigkeit der Vorzug gegeben wurde, musste man erkennen, dass aus Gründen der Baumgesundheit St. Julien A der Vorzug gegeben werden muss. St. Julien A ist für schwere und feuchte Böden bei Pflaumen, Aprikosen und Pfirsichen gut geeignet. Der Wuchs ist mittelstark, etwas schwächer als Jaspy Fereley, aber kräftiger als WaxWa und WaVit.
Endhöhe: 3,5 - 4 m

Neue Beurteilung

    Weniger Gut           Gut

Mirabelle APRIMIRA®

Versand per GLS Kurierdienst

Versandkosten