vorbereitet für die nächste Saison Aprikose (Prunus armeniaca) MONASTYRSKIJ

Späte rusische Aprikosensorte. Wertvoll für ausgezeichnete Geschmackseigenschaften, hohen Marktwert, gute Lagerung und Transportfähigkeit, sehr hohe Frostbeständigkeit und erhöhte Resistenz gegen Pilzkrankheiten. Für geringe Anbauansprüche und Anpassungsfähigkeit ist besonders für Gärtner in den Randbereichen von Aprikosenanbau geeignet.

Züchter: Larisa Andrejevna Kramarenko, 1996. In den rusischen Sortenregister im Jahr 2004 eingetragen.
Wuchs: gesund, stark, Höhe bis zu 5 m, Krone breit, mäßig dicht
Blüte: teilweise selbstfruchtbar, blühende Blumen sind beständig auch gegen milden Frost
Reife: erste Augusthälfte, Früchte reifen gleichmäßig, halten fest auf den Zweigen
Farbe: Grundfarbe zitronengelb mit roter Färbung auf der Sonnenseite
Fruchtform: oval, von den Seiten abgeflacht
Frucht: Gewicht 35 bis 45 g, Stein löst gut vom Fleisch. Dank der festen Schale behalten die Früchte ihren hohen marktwert und gute Lagerfähigkeit nach dem Transport
Geschmack: ausgezeichneter Dessertgeschmack, hoch bewertet – 5 Punkte von der Fünf-Punkte-Skala, süß, angenehm aromatisch, Fruchtfleisch leuchtend orange, saftig, fein, mittelfest
Ertrag: hoch, regelmäßig, im Durchschnitt 20 – 25 kg / Baum, Ertragseintritt im 4. Jahr nach der Pflanzung

Qualitative Form
Topfpflanze: gut bewurzelte zweijährige Veredelung

Neue Beurteilung

    Weniger Gut           Gut

Aprikose (Prunus armeniaca) MONASTYRSKIJ

Versand per GLS Kurierdienst

Versandkosten

  • Züchter/Herkunft: Der allgemeine botanische Garten, Moskau
  • Verfügbarkeit: vorbereitet für die nächste Saison
  • Verkaufshöhe: 100 cm
  • Kontainer: 4 Liter
  • Unterlage Saint Julien A : mittelstark wachsend
  • 21.00€
  • Preis ohne Steuer 21.00€