nicht länger verfügbar Mandel (Amygdalus communis) FERRAGNES

Ferragnès ist die Partnersorte zu Ferraduel. Blüht spät, wodurch sie den Frühlingsfrösten entgeht. Von den französischen Sorten gehören Ferragnès (ca. 60 %) und Ferraduel (ca. 30 % der Gesamtproduktion) zu den wichtigsten Mandelsorten in Frankreich.

Herkunft: Frankreich (INRA), Bordeaux 1966
Wuchs: mittelstark, Endhöhe 3 - 4 m, durch den Schnitt der Krone lässt sich die Baumhöhe und die Breite leicht an den begrenzten platz eines kleinen gartens anpassen
Standort: sonnig, gedeiht auf trockenen, durchlässigen, lockeren, humosen Böden
Blüte: frembestäubend, blüht üppig, spät, Mitte März zusammen mit der Sorte Ferraduel, später als die älteren Mandelsorten. Hellrosa-weiße Blüten sind sehr dekorativ.
Bestäuber: Ferraduel, Palatina
Früchte: sehr groß, oval, Schale mittelhart. Kern groß, breit-oval, hervorregender Qualität mit angenehm leckerem Geschmack. Kernanteil 35% - 40%. Doppelkerne treten nicht auf.
Reifezeit: Ende September
Erträge: sehr hoch, relegmäßig, früher Ertragseintritt. Mandeln können nach der Ernte länger als ein Jahr gelagert werden.
Resistenz gegen Krankheiten: resistent gegen Monilia, tolerant gegenüber anderen Pilzkrankheiten
Frostbeständigkeit: sehr gut, wir empfehlen die Pflanzung bis zu einer Höhe von 400 m über dem Meeresspiegel

Qualitative Form
Topfpflanze: gut bewurzelte einjährige Topfpflanze

Neue Beurteilung

    Weniger Gut           Gut

Mandel (Amygdalus communis) FERRAGNES

Versand per GLS Kurierdienst

Versandkosten

  • Züchter/Herkunft: INRA, Paris, France
  • Artikelnr. Ferragnes-kontajner
  • Verfügbarkeit: nicht länger verfügbar
  • Verkaufshöhe: 140-160 cm
  • Kontainer: 4 Liter
  • Unterlage Saint Julien A : mittelstark wachsend

Bitte mailen Sie uns, wenn Sie Fragen haben an

zahradnictvo@slovplant.sk