nicht länger verfügbar Sanddorn weiblich BOTANITSCHESKAJA

Ein technischer Sortentyp für den Plantageanbau mit mechanisierter Ernte geeignet. Vorteile sind Großfrüchtigkeit und schwache Bedornung. Extrem früche Erträge. Resistent gegen Sanddorn Verticillium Nekrose und Endomykose.

Kreuzung: freie Bestäubung einer Leningrader Form von Sanddorn mit der Altai Form und anschließende Selektion der Nachkommen.
Pflanzentyp: weiblich, fruchtend
Wuchs: mittelstark, kompakter, pyramidenförmiger Strauch
Dornen: schwach, Dornenlosigkeit erleichtert die Ernte
Früchte: groß, durchschnittlich 0,8 Gramm schwer, länglich-oval, gelborange, Schale dünn aber fest, säuerlicher Geschmack. Der Abriss erfolgt trocken oder halbtrocken. Die Früchte halten nur leicht an den Ästen und lassen sich sehr leicht pflücken, was eine sehr effiziente Erntemethode durch Anzapfen ermöglicht.
Reifezeit: Mitte August
Erträge: schon in zweitem Jahr nach Pflanzung ein Durchschnittsertrag 4 t / ha, in drittem Jahr 10 t / ha, in sechstem Jahr 10 - 25 t / ha, das entspricht der Ernte 8 bis 20 kg pro Strauch
Boden: durchlässige, lockere, tiefgründige sandig-lehmige Böden, schwach sauer-neutral
Frostbeständigkeit: Pflanzen und Blüten sind vollkommen frosthart

Qualitative Form
Topfpflanze: gut bewurzelte einjährige Topfpflanze

Neue Beurteilung

    Weniger Gut           Gut

Sanddorn weiblich (Hippophae rhamnoides) BOTANITSCHESKAJA

Versand per GLS Kurierdienst

Versandkosten

Bitte mailen Sie uns, wenn Sie Fragen haben an

zahradnictvo@slovplant.sk