nicht länger verfügbar Sibirische Pflaume (Prunus x hybrid) TSCHUK

Mittelspäte sibirische Pflaume, hauptsächlich für nördliche Anbaugebiete mit kalten Wintern und unbeständigem Frühlingswetter bestimmt. Sehr wertvoll für schmackhafte Früchte, hohe Frostbeständigkeit und sehr gute Resistenz gegen Pilzkrankheiten. Ein interspezifisches Hybrid aus Kirschpflaume (Prunus cerasifera), japanischer Pflaume (Prunus salicina), ussurischer Pflaume (Prunus ussuriensis) und chinesischer Pflaume (Prunus simonii).

Kreuzung: Skoroplodnaja x Otlitschnitsa, Züchter G.V. Jeremin, S.N. Zabrodina. In den ukrainischen Sortenregister im 1998 eingetragen.
Wuchs: schwach, Krone rund-oval, kompakt, dicht
Blüte: die Sorte ist teilweise selbstfruchtbar, sodass sie auch ohne die Anwesenheit von Bestäuber die Ernte hervorbringt. Befindet sich ein Bestäuber in der Nähe, ist die Ernte höher und stabiler. Geeigneter Bestäuber ist eine andere Sorte der sibirischen Pflaume, japanische Pflaume oder Kirschpflaume. Blühende Blumen sind beständig gegen milden Frost.
Frucht: mittelgroß, 28 - 30 g, rund, Schale fest, dunkel bordeaux mit starker Wachsbeschichtung. Geeignet für den Frischverzehr sowie zur Verarbeitung. Aufgrund der guten Saftqualität eignet sich auch zur Herstellung von Süßwein.
Fruchtfleisch: orange, saftig, fest, schlecht steinlösend. Stein mittelgroß.
Geschmack: angenehm süß und sauer, aromatisch
Reifezeit: mittelspät, Mitte August
Erträge: hoch, regelmäßig
Resistenz gegen Krankheiten und Frost: hoch
Verwendung: die Sorte eignet sich besonders für Randbereiche des Steinobstanbaus. Ermöglicht ökologischen Anbau ohne chemische Spritzmittel.

Qualitative Form
Topfpflanze: gut bewurzelte einjährige Topfpflanze - 1 triebig

Neue Beurteilung

    Weniger Gut           Gut

Sibirische Pflaume (Prunus x hybrid) TSCHUK

Versand per GLS Kurierdienst

Versandkosten

Bitte mailen Sie uns, wenn Sie Fragen haben an

zahradnictvo@slovplant.sk